Zeit für mehr Gerechtigkeit. Zeit für Martin Schulz!

Foto: Thomas Imo/photothek.net

Auf der zweiten Sitzung unserer Abteilung in diesem Jahr war auch bei uns Martin Schulz das beherrschende Thema. In der Diskussion wurde deutlich, dass die Mitglieder der SPD Karow-Buch in Schulz einen vielversprechenden Kandidaten sehen, der die Grundwerte der Sozialdemokratie glaubhaft und energisch vertritt. Es wurde einmütig begrüßt, dass er die soziale Gerechtigkeit und die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten und -extremisten zu seinem Hauptthemen gemacht hat und überfällige Korrekturen an der Agenda 2010 vornehmen möchte.

Weiterlesen

Wie sicher ist unsere Nachbarschaft? – Innensenator Andreas Geisel zu Gast in Buch

Etwa 200 Bürgerinnen und Bürger aus Buch und Karow sowie umliegenden Ortsteilen folgten am 17. Januar 2017 einer Einladung der SPD-Abteilung Karow-Buch in die „Feste Scheune“ in Buch, um mit dem neuen Innensenator Andreas Geisel, dem Vorstandsmitglied der Ersten Wohnungsgenossenschaft Pankow Markus Luft und dem Leiter des Polizeiabschnitts 14 Ulf Seltier über Kriminalität in Karow und Buch zu diskutieren. Insbesondere den Fragen aus dem Publikum wurde an diesem Abend viel Raum gegeben.

Es ist eine Selbstverständlichkeit, „als Gesellschaft für diejenigen einzustehen, die für uns einstehen“, erklärte der Berliner Innensenator Andreas Geisel, der mit einer klaren und realistischen Haltung sein neues Amt antritt: Andreas Geisel möchte die Polizei personell und technisch besser ausstatten und die Besoldung der Berliner Polizistinnen und Polizisten dem Durchschnitt der Bundesländer angleichen. Der Innensenator Andreas Geisel betonte aber auch, dass gerade die Ausbildung neuer Polizistinnen und Polizisten Zeit brauche. Die von seinem CDU-Vorgänger Frank Henkel geerbten Defizite werden er und die Koalition nun entschlossen angehen.

Weiterlesen

Jahresausklang 2016

Am 21. Dezember kamen die Mitglieder der SPD Karow-Buch zu ihrer letzten Versammlung des Jahres zusammen. Nach dem Besuch des Weihnachtskonzertes der Musikschule Béla Bartók (Pankow) in der Bucher Schlosskirche ging es ’schräg rüber‘ ins Il Castello, in dem wir seit September unsere Abteilungsversammlungen abhalten. Bei einem besinnlichen Weihnachtsessen ließen wir das politische Jahr ausklingen.

Ehrung für 70 Jahre Parteimitgliedschaft

Ehrung_70a_Parteimitgliedschaft

Für 70 Jahre Parteimitgliedschaft konnten wir in dieser Woche Annemarie Bresch auszeichnen. Dafür überreichten unser Abteilungsvorsitzender Lucas Koppehl und ihre Weggefährten aus langjähriger Parteizugehörigkeit, unser Ehrenvorsitzender Ralf Hillenberg sowie das Pankower Urgestein Helmut Hampel, der heute 95-jährigen die goldene Ehrennadel und Urkunde des Parteivorstands.

Weiterlesen

Wiederaufbau des Turmes der Bucher Schlosskirche

15068502_542276322640937_2311757969733296918_o

Am 15. November waren der Vorsitzende des Fördervereins Kirchturm Buch e.V. Karl Besch und Pfarrerin Cornelia Reuter von der Evangelischen Gemeinde Buch zu Gast in unserer Abteilung. Sie gaben uns vielfältige Einblicke in die Geschichte der Schlosskirche, die zu den schönsten Barock-Sakralbauten in Berlin und Brandenburg zählt und das bedeutendste historische Bauwerk in Buch darstellt. 1943 brannte die Kirche nach einem Bombenangriff vollständig aus und wurde zwischen 1950 und 1953 wieder aufgebaut. Seither ist die Schlosskirche allerdings ohne Turmkörper. Der 2007 gegründete Förderverein, dessen Schirmherr der langjährige Bundestagespräsident Wolfgang Thierse ist, setzt sich für einen denkmalgetreuen Wiederaufbau des Turmes ein. Noch in diesem Jahr soll mit dem ersten Bauabschnitt begonnen werden.

Weiterlesen

Ersatzverkehrs-Chaos

S2_Sperrung

Die S-Bahn bleibt stur und ist bisher nicht bereit auf unsere Änderungsvorschläge einzugehen:

1. Zusätzliche verkürzte Ersatzbuslinie zwischen Blankenburg und Buch mit Halt in Karow-Nord und im südlichen Buch.
2. Expresslinie von Bernau zum Bahnhof Pankow-Heinersdorf mit Streckenführung über die Autobahn.
3. Optional unsere Forderung an die BVG: Verdichtung der Buslinie 150 in den Stoßzeiten auf einen 10-Minuten Takt.

(eigene Darstellung, Foto: s-bahn-berlin.de)

Infrastrukturprojekte in Karow und Buch

AV_Oktober16Am Dienstag, den 18. Oktober 2016 trafen wir uns zur Abteilungsversammlung mit unserem Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup. Er berichtete über die zahlreichen Projekte in Karow und Buch und die Veränderungen, die auf die Menschen am Stadtrand zukommen. Wir waren uns mit ihm einig, dass daher der Dialog mit den Karower und Buchern intensiviert werden muss.

Weiterlesen

S-Bahn-Sperrung

fb_s2

Freitag, 14.10.2016 – Montag, 14.11.2016

Sperrung der S2 zwischen Bernau und Blankenburg

Ab Freitag, den 14. Oktober (4 Uhr) bis Montag, den 14. November (1:30 Uhr) sperrt die S-Bahn die Strecke zwischen Bernau und Blankenburg aufgrund von Bauarbeiten und der Umrüstung auf ein elektronisches Stellwerk für einen Monat.

+++UPDATE+++ Unsere Forderungen an die S-Bahn: hier

Weiterlesen

Nach der Wahl

Abteilungsversammlung_SeptemberZur Abteilungsversammlung in Buch trafen wir uns um die Berlin-Wahl 2016 zu analysieren. Aus unserer Sicht Hauptgrund der Wahlniederlage: Die SPD in Berlin, Pankow und in Karow-Buch hat es in den letzten Jahren nicht verstanden, ausreichend auf die Menschen hier vor Ort zu zugehen. Dafür wird es künftig anderes Personal brauchen. Wir müssen wieder stärker in einen Dialog treten, insbesondere wenn es um große Neubauvorhaben oder die Errichtung von Flüchtlingsunterkünften geht.

Auch die ARD war heute zu Gast – mehr dazu im Bericht aus Berlin am Sonntag, den 25. September um 18:30 Uhr.

Weiterlesen

Jetzt zählt’s – Michael Müller für ein weltoffenes Berlin

SPD_Dekade_3_18-1_ICv2_03.indd

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat die TV-Debatte im rbb klar für sich entschieden.

Er kämpft für eine stabile Regierung unter seiner Führung in Berlin, die den erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre fortsetzt. Mit wirtschaftlichem Wachstum, sicheren und gut bezahlten Arbeitsplätzen, gebührenfreier Bildung von Anfang an und noch mehr bezahlbaren Mietwohnungen. Dafür braucht es eine starke SPD.

Wer Müller will, muss SPD wählen!

Weiterlesen