Verkehrspolitik in Pankow

Nach einem gemeinsamen digitalen Stammtisch der SPD Niederschönhausen-Blankenfelde, SPD Französisch-Buchholz, SPD Wilhelmsruh-Rosenthal, SPD Karow-Buch und  der SPD Blankenburg-Heinersdorf am Donnerstag, den 14. Mai fand nun am Dienstag, den 19. Mai unsere erste digitale Abteilungsversammlung statt, die wir gemeinsam mit der SPD Französisch-Buchholz durchgeführt haben. Zum Thema Verkehkehrspolitik in Pankow sprachen wir mit dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Pankow und Verkehrsexperten Roland Schröder. Dabei diskutierten wir verschiedenste Vorschläge und aktuelle Vorhaben im Pankower Norden miteinander. Für uns ist klar, dass Pankow schon heute ein umfassendes und gut durchdachtes Verkehrskonzept benötigt, um das bestehende Verkehrschaos endlich zu lösen. Wie wir uns als SPD Karow-Buch dazu positionieren, schreiben wir hier.

Noch mehr zum Thema Verkehr gibt es in der vierten Folge unseres Podcasts “Politik, Corona & ich“, in der unser Vorsitzender Nicolas Drathschmidt mit dem SPD-Abgeordneten Tino Schopf über die Berliner Verkehrswende sprach. Reingehört werden kann hier.

75. Jahrestag des Tages der Befreiung

An diesem 75. Jahrestag der Befreiung gedachten wir als SPD diesem bedeutenden Ereignis auch am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Buch. Unsere Pankower Bezirksstadträtin Rona Tietje mahnte aber auch davor, die Lehren aus der Geschichte nicht zu vergessen – gerade heute, wenn Hetze und Bedrohungen andersdenkender bis hin zu Mord und Terror wieder zunehmen. Sie schloss ihre Rede mit diesem Zitat der großen Sozialdemokratin Tony Sender:

„Und wenn Sie fragen, wie ein kultiviertes Volk wie das deutsche solch ein Regime akzeptieren kann, antworte ich, dasselbe kann auch hier passieren, wenn die Menschen des Denkens müde werden.“

Coronavirus: Das Parteileben ruht

Die Covid19-Pandemie trifft unsere Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Unsere Parteiführung hat daher richtigerweise beschlossen, dass das Parteileben der SPD bis auf Weiteres ruht. Daher werden aktuell keine Veranstaltungen der SPD Karow-Buch stattfinden. Leider bedeutet dies, dass unser traditionelles Maifest in Buch in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

Nunmehr beschränken wir unsere Aktivitäten auf den Digitalen Raum. So fand am Dienstag, den 17. März unsere erste Vorstandssitzung per Videokonferenz statt. Der Vorstand der SPD Karow-Buch ist bemüht, in ähnlicher Weise auch Angebote für Mitglieder zu erarbeiten und bereitzustellen. Auch ohne physischen Kontakt möchten wir so den Austausch untereinander weiterhin gewährleisten.

Was können Sie tun? Befolgen sie zu allererst die Anordnungen der Bundesregierung und des Berliner Senats. Bleiben Sie Zuhause und beschränken Sie auswärtige Kontakte auf ein absolutes Minimum. Dies ist eine schwierige Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Wo Sie Hilfe zu unterschiedlichen Problemlagen finden, hat der SPD-Parteivorstad hier aufgelistet: https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Servicedokumente/Corona_Hilfsangebote.pdf

Digitale Vorstandssitzung

Parteileben mal anders – wir trotzen dem Corona-Virus und haben gestern unsere erste digitale Vorstandssitzung durchgeführt.

Taxi-Fahrer demonstrieren in Berlin

Screenshot der RBB Abendschau vom 3. März 2020

Immer neue Unternehmen zur taxiähnlichen Personenbeförderung drängen auf den Markt. Ihre Arbeitnehmer sind häufig in fragwürdigen Modellen beschäftigt und es wird gegen Verbraucherschutznormen verstoßen. Das ist nicht nur eine unfaire Wettbewerbsverzerrung gegenüber klassischen Taxidiensten, sondern auch gefährlich für Arbeitnehmer und Kunden. Daher unterstützen wir das Engagement unseres ehemaligen Vorsitzenden Carsten Reichert sehr, der dieses wichtige Anliegen gestern in der Berliner Abendschau vorbringen konnte: https://www.rbb-online.de/abendschau/videos/20200303_193000/taxi-demo-berlin.html

Jahreshauptversammlung

Unter der Leitung von Willi Franke, dem Vorsitzenden unserer befreundeten Nachbarabteilung Französisch-Buchholz, fanden im Bucher Il Castello unsere turnusmäßigen Vorstandswahlen am Dienstag, den 18. Februar 2020 statt. Mit großem Vertrauen durch die Mitglieder wurde unser Vorsitzender Nicolas Drathschmidt in seinem Amt bestätigt. Gemeinsam mit der Unterstützung des Vorstandes und der Mitglieder wird er die SPD Karow-Buch in den kommenden zwei Jahren weiterhin führen. Weiterlesen

Führungsduo gesucht – Kommt jetzt die Rettung? Wege aus der Krise oder Blick in den Abgrund

“Die SPD muss wieder Partei der Arbeit sein!” – Dierk Hirschel zu Gast auf unserer Abteilungsversammlung mit einer kontroversen und intensiv geführten Debatte zum Spitzenduo-Duell und dem Zustand der SPD.

Aus gegebenem Anlass: Antisemitismus hat keinen Platz in unserer Gesellschaft!

Die SPD Karow-Buch verurteilt den antisemitischen Angriff vom 29. Oktober 2019 in Karow aufs Schärfste. Wir sprechen dem Betroffenen unsere Anteilnahme und ungeteilte Solidarität aus. Seit geraumer Zeit nehmen wir wachsenden Hass und Gewalt gegen Juden in Berlin und Deutschland wahr und fordern Konsequenzen: Antisemitische Vorfälle und Straftaten müssen besser erfasst und härter verfolgt werden. Unsere Gesellschaft darf und wird diese besorgniserregende Entwicklung nicht akzeptieren. Wir stehen an der Seite der Berliner Juden. Jeder Angriff auf jüdische Mitbürger ist auch ein Angriff auf unsere Gesellschaft. Daher ist es richtig, dass der Berliner Senat gemeinsam mit der Polizei Maßnahmen ergriffen hat, um jüdisches Leben in Berlin stärker zu schützen. Dieser erneute antisemitische Angriff in Berlin führt uns aber auch vor Augen, dass es nicht nur an Politik, Polizei und Justiz, sondern an jeder und jedem Einzelnen liegt, sich gegen Antisemitismus stark zu machen. Unsere Gedanken sind beim Betroffenen und der couragierten Helferin, die womöglich Schlimmeres verhindern konnte.

Bucher Bürgerstadt – Ein neuer Ortsteil für Pankow?

Wie das Berliner Abendblatt aktuell berichtet, wird der Vorschlag zur Errichtung der Bürgerstadt Buch heiß diskutiert – besonders in der Berliner SPD. Wir Genossinnen und Genossen vor Ort sind an dieser Debatte natürlich stark beteiligt. Um sich einmal wirklich über Chancen und Kritik des Projekts auszutauschen hatten wir daher die ehrenamtlichen Initiatoren des Projekts, Volker Härtig und Winfried Hammann, zu unserer Versammlung am vergangenen Dienstag eingeladen. Im Bucher Il Castello sprachen wir über zwei Stunden miteinander in nächster Nähe zum geplanten Standort über diese Idee. Weiterlesen

Abteilungsgrillen und Public Viewing der Berliner Regionalkonferenz

Da das Willy-Brandt-Haus bis zum letzten Platz ausgebucht war, haben wir die Regionalkonferenz kurzerhand nach Karow verlegt und gemeinsam die Vorstellung der Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz angeschaut. Ein toller Abend mit tollen Teams für eine lebendige Partei!