Aus gegebenen Anlass: Antisemitismus hat keinen Platz in unserer Gesellschaft!

Die SPD Karow-Buch verurteilt den antisemitischen Angriff vom 29. Oktober 2019 in Karow auf Schärfste. Wir sprechen dem Betroffenen unsere Anteilnahme und ungeteilte Solidarität aus. Seit geraumer Zeit nehmen wir wachsenden Hass und Gewalt gegen Juden in Berlin und Deutschland wahr und fordern Konsequenzen: Antisemitische Vorfälle und Straftaten müssen besser erfasst und härter verfolgt werden. Unsere Gesellschaft darf und wird diese besorgniserregende Entwicklung nicht akzeptieren. Wir stehen an der Seite der Berliner Juden. Jeder Angriff auf jüdische Mitbürger ist auch ein Angriff auf unsere Gesellschaft. Daher ist es richtig, dass der Berliner Senat gemeinsam mit der Polizei Maßnahmen ergriffen hat, um jüdisches Leben in Berlin stärker zu schützen. Dieser erneute antisemitische Angriff in Berlin führt uns aber auch vor Augen, dass es nicht nur an Politik, Polizei und Justiz, sondern an jeder und jedem Einzelnen liegt, sich gegen Antisemitismus stark zu machen. Unsere Gedanken sind beim Betroffenen und der couragierten Helferin, die womöglich schlimmeres verhindern konnte.

Bucher Bürgerstadt – Ein neuer Ortsteil für Pankow?

Wie das Berliner Abendblatt aktuell berichtet, wird der Vorschlag zur Errichtung der Bürgerstadt Buch heiß diskutiert – besonders in der Berliner SPD. Wir Genossinnen und Genossen vor Ort sind an dieser Debatte natürlich stark beteiligt. Um sich einmal wirklich über Chancen und Kritik des Projekts auszutauschen hatten wir daher die ehrenamtlichen Initiatoren des Projekts, Volker Härtig und Winfried Hammann, zu unserer Versammlung am vergangenen Dienstag eingeladen. Im Bucher Il Castello sprachen wir über zwei Stunden miteinander in nächster Nähe zum geplanten Standort über diese Idee. Weiterlesen

Maifest der SPD Karow-Buch

Am 1. Mai 2019 veranstalten wir wieder von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr unser alljährliches traditionelles Maifest zusammen mit der SPD Pankow.
Für Groß und Klein wird viel geboten: Kinderschminken, Live-Band, Hüpfeburg, Bier, Bratwurst u.v.m.! Weiterlesen

Spielplätze sanieren!

Foto: Thomas Bohla, SPD-Fraktion Pankow – Sprecher für Kinder- und Jugendhilfe

Auf unserer Abteilungsversammlung Oktober war diesmal der stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD aus Pankow zu Gast, um mit uns über die Situation der Spielplätze im Bezirk zu sprechen. Pankow hat schon einiges erreicht, allerdings muss noch mehr getan werden. Hierbei fordern wir größtmögliche Transparenz. Weiterlesen

Fahrradtour durch Karow und Buch

Gemeinsam mit der SPD-Fraktion in der Pankower BVV und dem Bürgermeister des 11. Arrondissement in Paris, François Vauglin  war wir unterwegs durch unser Abteilungsgebiet in Karow und Buch.

Weiterlesen

Nahverkehrsplan überarbeiten!

Foto: colourbox

Derzeit läuft die Beteiligungsphase des Nahverkehrsplans des Landes Berlin. Darin legt der Berliner Senat seine Pläne für den öffentlichen Nahverkehr fest. Die SPD Karow-Buch fordert einige Nachbesserungen für den Pankower Nordosten. Unsere wachsenden Ortsteile brauchen eine angemesse Verkehrsanbindung!

Weiterlesen

Klaus Mindrup auf Sommertour

Unser Bundestagsabgeordneter Klaus Mindrup befindet sich derzeit auf Sommertour. Am 14. August 2018 besuchte er unser Buch: Im Bucher Bürgerhaus informierte er sich über das BENN-Projekt. Anschließend ging es weiter zum Ronald McDonald Haus im Helios Klinikum und zum Campus Buch.

Weiterlesen

Kirchturm Buch erhält Fördermittel!

Finanzsenator Matthias Kollatz beim Förderverein Kirchturm Buch

Der Berliner Senat hat am 14. August 2018 beschlossen auch den Wiederaufbau des Kirchturms Schlosskirche Berlin-Buch zu fördern. Wir freuen uns, dass der unermüdliche Einsatz des Fördervereins und auch unseres Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup endlich belohnt wird. Bereits vor einigen Wochen hatte der Bund verkündet, das Projekt mit 2,45 Mio. € zu fördern. Weiterlesen

Sei ein Teil am Denkmal

Die Bucher Bildhauer Silvia Fohrer und Rudolf Kaltenbach laden am kommenden Samstag, den 23. Juni 2018 zur Einweihung des Denkmals zu Ehren des von den Nazis ermordeten jüdischen Malers und Bildhauers Otto Freundlich und seiner Lebensgefährtin Jeanne Kosnick-Kloss ein. Weiterlesen

Solidarisches Grundeinkommen

Vorwärts und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht!

Robert Drewnicki, Referatsleiter in der Berliner Senatskanzlei für Politische Grundsatzangelegenheiten und Strategien für Berlin, war zu Gast auf unserer Abteilungsversammlung am 15. Mai 2018. Dort stellte er das Konzept des Solidarischen Grundeinkommens von Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller vor. Weiterlesen